Grand Canyon

Nach der Millionenstadt LA zog es uns in die Ruhe der unangetasteten Natur. Doch der Weg zog sich. Wenn das Navi 390Meilen geradeaus anzeigt und die Straße wirklich 390Meilen fast schnurgeradeaus geht ist Autofahren auch nicht so wirklich spannend. Das Wetter wechselte fast minütlich, von strahlendem Sonnenschein, zu wasserfallartigem Regen. Doch wir habens geschafft. Im Sonnenuntergang fanden wir uns am Grand Canyon wieder. Wir liefen am Rande des Canyons entlang, während hinter dem Canyon die Sonne unterging. Abends waren wir dann standesgemäß in einem Steakhaus essen. Weil es uns am Vortag am Grand Canyon so gut gefallen hatte, beschlossen wir, dass wir auch am nächsten Tag noch mal in der Grand Canyon National Park zu fahren und dort zu bleiben, bis es uns zu warm würde. Dies war dann gegen 11:30Uhr der Fall. Vorher habe ich aber natürlich noch ein paar Bilder gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s